Flames holen Punkt gegen den Leader

Schwungvoll startete die Partie im Schoren. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und erarbeiteten sich sofort Torchancen. Herzogenbuchsee gewohnt kombinationsstark mit einem leichten Chancenplus jubelte aber zuerst. In der siebten Minute gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Die Bätterkinder aber unbeeindruckt spielten weiter mit und in der 16. Minute war es Alex Dünki welcher etwas glücklich zum 1:1 ausglich. Leader Herzogenbuchsee antwortete prompt keine Minute später mit dem 2:1. Mit diesem Spielstand ging es nach einem intensiven Drittel erst einmal in die Kabine zum Kräftesammeln.

Beide Teams erarbeiteten sich im Mittelabschnitt viele Chancen und kämpften um jeden Puck. Tore fielen aber trotz der Überzahlsituationen und zahlreichen schönen Spielzügen beider Teams keine.

Im dritten Abschnitt war noch keine Minute gespielt als Simon Ryser das 2:2 für die Bätterkinder erzielte. Doch Herzogenbuchsees Antwort auf den Ausgleich erfolgte bereits in der 44. Spielminute mit dem 3:2. Oswald von Arx liess sich durch ein Geschenk vom Heimtorhüter aber nicht zweimal bitten und erzielte 16 Sekunden später bereits wider den 3:3 Ausgleich. Den Zuschauern im Schoren wurde wirklich ein Hockeyleckerbissen serviert. Die Hausherren machten nun aber mächtig Druck und vermochten die Flames in ihrer eigenen Zone festzuschnüren. Neun Minuten vor Schluss dann auch das 4:3 für Herzogenbuchsee. Die Schlussphase wurde hektisch und die Bätterkinder warfen nochmals alles nach vorne. Mit 6 Feldspielern schafften sie nochmals die Wende. Peter Tapp mit einem Weitschuss von der blauen Linie erzielte das viel umjubelte 4:4.

In der Verlängerung ging es nochmals hoch her. Chancen auf beiden Seiten, doch Herzogenbuchsee machte den Sack nach 62 Minuten zu und erzielte das Matchentscheidende 5:4.

Super Leistung Jungs. Weiter so!