Niederlage gegen Koppigen

Das Spiel ging los mit Chancen auf beiden Seiten. Der EHC Koppigen jedoch mit den besseren Chancen. Trotzdem waren es die Flames die jubelten. Durch Tore von Kevin Niggli und Simon Gygli gingen die Bätterkinder mit dem 2:0 in die Pause.

Im Mitteldrittel machen die Koppiger dann aber nochmals mächtig Druck. Die Flames zu diesem Zeitpunkt einfach zu offensiv. Koppingen erzielte bis zur 39 Minute 3 Tore und die Leistungskurve zeigte steil nach oben. Doch kurz vor Drittelsende erzielte Nicolo Müller den 3:3 Ausgleich.

Auch das letzte Drittel bot den zahlreichen Zuschauern viele Torchancen auf beiden Seiten. Simon Ryser brachte die Bätterkinder in der 48. Minute in Führung. Doch Koppigen kehrte das Spiel mit 2 Treffern innert 2 Minuten wieder zum 4:5. Peter Siegenthaler glich in der 53. Minute erneut zum viel umjubelten 5:5 aus. Koppigen nützte jedoch einen Fehler der Flames kurz vor Schluss kaltblütig zum 5:6 aus. Die Flames bemüht, ohne Torhüter, schafften aber den Ausgleich nicht mehr. Die Spitze der Gruppe 5b rückt somit wieder näher zusammen.