Sieg gegen den SC Obergerlafingen

Die Flames starteten gut ins erste Drittel. Bereits in der zweiten Minute liess Alexander Dünki das Netz hinter dem Obergerlafinger Keeper zappeln. Die Flames zu Beginn das agilere Team, Obergerlafingen blieb jedoch jederzeit mit Konter gefährlich. In der 14. Minute erzielte Oswald Von Arx das hochverdiente 2:0. Die Bätterkinder wurden jetzt übermütig und vernachlässigten die Defensive zunehmend, was der SCO mit einem Doppelschlag innert 20 Sekunden eiskalt ausnützte.

Im Mittelabschnitt waren die Spieler von Coach Siegenthaler dann aber wieder bei der Sache. Durch gutes Kombinationsspiel bauten die Bätterkinder den Vorsprung auf 5:2 aus. Die Tore erzielten Simon Gygli und Alexander Dünki welcher sich gleich den zweiten und dritten Treffer gutschreiben liess.

Das letzte Drittel war geprägt von vielen Gehässigkeiten…
Die Flames waren aber klar spielbestimmend und setzten mit dem 6:2 durch Simon Gygli auch gleich den Schlusspunkt der Partie.

Ein verdienter Sieg der Bätterkinder, welche mit einem Sieg, am Samstag 20:45 Uhr in Burgdorf, gegen Huttwil deren 2.Patz in der Gruppe 5B übernehmen könnten.

Heja Giele!